Büsum
Zurück  

Nordsee - Amrum bis Sylt - Küstenforum

Kuestenforum Nordsee Portal Forum Shop Heutige Beiträge Kalender Registrieren Impressum Links Hilfe
Allgemeines zum Nordsee-Heilbad Büsum Alle wichtigen Infos zu Büsum
Startseite > Büsum > Allgemeines zum Nordsee-Heilbad Büsum > Nordseekrabben - die Preise sind so niedrig wie noch nie
Werbung (Bitte registrieren um dieses Banner abzuschalten)
 
Thema teilen Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.04.2011, 13:03
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.386/6373
9339 Danksagungen in 3060 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Moin zusammen!

Die Krabbenpeise sind nach wie vor im Keller, so dass die Büsumer Krabenfischer um ihre Existenz bangen müssen. Wie in anderen deutschen Häfen auch, haben sich die Fischer in Büsum für Fangbeschränkungen entschieden und wollen am Wochenende nicht mehr rausfahren. Dadurch soll das Angebot an Krabben verknappt und so der Preis beeinflusst werden.

Doch nicht alle Kollegen halten sich an die Fangbeschränkungen:

Zitat:
Es sind vor allem die mehr als 40 Fischer von der holländischen Insel Wieringen, die nach Hamanns Meinung dazu beitragen, dass sich der Krabbenpreis nicht erholt. Mit ihren bis zu 24 Meter langen Stahlkuttern fangen die Niederländer täglich große Mengen und überschwemmen so den Markt mit den Garnelen. Ihre Netze sind prallvoll, denn es gibt derzeit reichlich Krabben in der Nordsee. Und solange dies so ist, werden die Fischer wohl auch nicht mehr Geld für ihre Fänge erhalten. Für Andre Hamann gibt es deshalb nur einen Weg: "Es muss eine Einigung mit den Wieringern her. (...)"

Mehr dazu hier: http://www.shz.de/nachrichten/schles...r-auf-see.html

Gruß

Bea
  #2  
Alt 09.04.2011, 20:39
Benutzerbild von nela

nela

nela ist offline
Nordseekenner
 
Registriert seit: 18.05.2006
Ort: Schutterwald
Beiträge/Danke: 404/1404
120 Danksagungen in 60 Beiträgen
nela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

hallo zusammen,

ja ist schon unverschämt, was die Fischer für ein Kilo Krabben bekommen.
Und die Großhändler machen das Geschäft......... wo soll das nur noch hinführen.

Wünsche schönes Wochenende

grüßle
nela
  #3  
Alt 21.04.2011, 13:54
Benutzerbild von Basaltfeuer

Basaltfeuer

Basaltfeuer ist offline
Nordseekenner
 
Registriert seit: 12.02.2004
Ort: Westerwald
Alter: 65
Beiträge/Danke: 191/155
226 Danksagungen in 60 Beiträgen
Basaltfeuer ist einfach richtig nettBasaltfeuer ist einfach richtig nettBasaltfeuer ist einfach richtig nettBasaltfeuer ist einfach richtig nettBasaltfeuer ist einfach richtig nettBasaltfeuer ist einfach richtig nettBasaltfeuer ist einfach richtig nettBasaltfeuer ist einfach richtig nettBasaltfeuer ist einfach richtig nettBasaltfeuer ist einfach richtig nettBasaltfeuer ist einfach richtig nett
Standard Krabbeb

Moin,

habe gestern auf dem Wochenmarkt in SPO 1 Pfund Büsumer Krabben zum Selberpulen
gekauft. Preis 2,80 €. Wenn man sieht, wieviel Aufwand für den Markt betrieben werden muss, finde ich den Preis in Ordnung.
__________________
Sage nicht alles was du weißt, aber wisse, was du sagst.

Geändert von Basaltfeuer (21.04.2011 um 16:55 Uhr).
  #4  
Alt 21.04.2011, 23:47
Benutzerbild von kostheutnix

kostheutnix

kostheutnix ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 03.11.2006
Ort: Wohnort auf der Usermap
Alter: 61
Beiträge/Danke: 978/1643
1801 Danksagungen in 519 Beiträgen
kostheutnix genießt hohes Ansehen
kostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehen
Grr..

Zitat:
habe gestern auf dem Wochenmarkt in SPO 1 Pfund Büsumer Krabben zum Selberpulen
gekauft. Preis 2,80 €. Wenn man sieht, wieviel Aufwand für den Markt betrieben werden muss, finde ich den Preis in Ordnung.

Der Preis von 2,80 € für ein Pfund ungeschälter Krabben ist für den Touristen bzw. Verbraucher vor Ort sicherlich attraktiv. Dem Krabbenfischer dürfte das aber wohl kaum zum überleben gereichen. Wenn ich zurückdenke, dann kostete ein Pfund fangfrische Krabben Ende der Achtziger, Anfang Neunziger Jahre 5,00 DM direkt am Hafen in Büsum. Wenn man bedenkt, wie die allgemeinen Lebenshaltungskosten und die Energiekosten in dieser Zeit gestiegen sind, haben wohl ausser den Krabbenfischern alle ihr Einkommen zumindest einigermaßen stabil halten können.

Es gibt Discounter, die bewerben Produkte mit dem Label Fairtrade. Diese Kommen in der Regel alle aus Übersee und jedem wird hier beim Kauf ein gutes Gewissen eingeredet.

2,80 € für ein Pfund fangfrischer Krabben vor Ort sind aus meiner Sicht kein Fairtrade. Trotz sehr guter Bestände durch den kalten Winter können die Krabbenfischer bei den aktuellen Marktpreisen wohl kaum ihre laufenden Kosten decken können, bzw. beruhigt in die Zukunft schauen können.

Meine Devise lautet: Geiz ist nicht Geil. Fairer Preis für faire Leistung.

Ich bezahle für ein hochwertiges Produkt gerne einen angemessenen Preis. Als weitere Beispiele sei genannt: Spargel nur, wenn bei uns Spargelzeit ist. "Neue" Kartoffeln nicht aus Ägypten oder sonstwo, sondern erst, wenn sie unsere heimischen Böden hergeben. Und Erdbeeren brauche ich auch nicht im November, sondern jetzt im Frühjahr, von unseren Erdbeerfeldern.

Auch das ist ein Stück Umweltschutz und ökonomisch wertvoll.

Faire Preise und ein überlebensfähiges Einkommen für unsere Küstenfischer, sonst sieht es duster aus, für die letzten Kutter an der deutschen Nordseeküste.

LG Heiko
__________________
 6 Benutzer bedanken sich bei kostheutnix für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 22.04.2011, 08:35

birgit13

birgit13 ist offline
Nordseebegeisterter
 
Registriert seit: 11.08.2006
Ort: Zwischen Minden und Hannover
Beiträge/Danke: 95/66
48 Danksagungen in 31 Beiträgen
birgit13 befindet sich auf einem aufstrebenden Astbirgit13 befindet sich auf einem aufstrebenden Astbirgit13 befindet sich auf einem aufstrebenden Astbirgit13 befindet sich auf einem aufstrebenden Astbirgit13 befindet sich auf einem aufstrebenden Astbirgit13 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich kann mich Heiko nur anschließen, wir machen das genauso. Die Spargel- und Erdbeerfelder hab ich fast vor der Tür und es ist für mich Schlemmerzeit im Mai.

Worauf soll ich mich sonst das ganze Jahr freuen ;-) ?

Aber das mit den Krabben ist schon grenzwertig. In Holland werden schon ganze Fänge vernichtet, weil der Preis nicht stimmt (kam gestern in den Medien). Die Fischer müssen mind. 3 Euro pro Kilo bekommen, um kostendeckend (ohne Gewinn) arbeiten zu können. Bei 2,80 Euro - was kommt da beim Fischer an?

Wie gesagt, ich bin gerne bereit mehr zu zahlen - wenn es aus der Region ist und der Bauer/Fischer gut bezahlt wird.
__________________
LG
Birgit

Das schönste am Norden? Wind - Wellen - Leuchttürme ;-)
1 Benutzer bedankt sich bei birgit13 für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 22.04.2011, 13:59
Smirne
 
Standard

Zitat:
Zitat von kostheutnix
2,80 € für ein Pfund fangfrischer Krabben vor Ort sind aus meiner Sicht kein Fairtrade.
...
Und Erdbeeren brauche ich auch nicht im November, sondern jetzt im Frühjahr, von unseren Erdbeerfeldern.
...
2,80 € für fangfrische, ungeschälte Krabben direkt vom Kutter (mit kurzer Autofahrt) sind ein gerechtes Angebot für Leistung und Genuss.


Wo jedoch im Frühjahr in unseren Breiten und Längen reife Erdbeereen auf Feldern zu finden sind, ist mir ein unlösbares Rätsel.


Sonnige Grüße aus SPO
  #7  
Alt 22.04.2011, 18:36
Benutzerbild von kostheutnix

kostheutnix

kostheutnix ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 03.11.2006
Ort: Wohnort auf der Usermap
Alter: 61
Beiträge/Danke: 978/1643
1801 Danksagungen in 519 Beiträgen
kostheutnix genießt hohes Ansehen
kostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehenkostheutnix genießt hohes Ansehen
Standard

Moin Smirne,

die 2,80 € für das Pfund fangfrische Krabben ist für den Verbraucher sicherlich in Ordnung, da gebe ich dir Recht. Und für den Krabbenfischer ist damit ein Kilopreis von 5,60 € erzielt, womit auch er heute höchstwahrscheinlich sehr zufrieden sein dürfte, wenn er denn diesen Preis auch bei seinem Großhändler bekommen würde. Das ist aber leider nicht der Fall.

Ich wollte eigentlich nur anmerken, das bei diesen 2,80 €/Pfund am Hafen immer noch nur das Preisniveau von vor gut 20 Jahren erzielt wird. Den Endverbraucher freuts.

Zitat:
Wo jedoch im Frühjahr in unseren Breiten und Längen reife Erdbeereen auf Feldern zu finden sind, ist mir ein unlösbares Rätsel.

Tja ja, die Sache mit dem Frühling...
Da muss man nicht alles so eng sehen. Letztes Jahr Temperaturmäßig irgendwie total ausgefallen (zu kalt) ist es dieses Jahr gerade andersrum. Meteorologischer Sommeranfang 2011 ist der 01.06. der Kalendarische Sommeranfang aber erst am 21.06. die Erdbeeren haben also noch genug Zeit sich im Frühling beim Verbraucher in schmackhafter Weise beliebt zu machen.
Bei uns werden im Frühjahr heimische Spargel und Erdbeeren zeitweise gleichzeitig angeboten. Sollte also noch klappen mit den süßen roten Früchten innerhalb des Frühlings 2011.

Liebe sonnige Grüße aus Hanau bei 26 Grad (Erdbeerreifeturbolader )
__________________
  #8  
Alt 22.04.2011, 18:51
Benutzerbild von nela

nela

nela ist offline
Nordseekenner
 
Registriert seit: 18.05.2006
Ort: Schutterwald
Beiträge/Danke: 404/1404
120 Danksagungen in 60 Beiträgen
nela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärenela sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

hallo,

also wir wohnen hier in der Rheinebene und bei uns gibt es seit 1ner Woche heimischen Spargel. Die Erdbeeren lassen auch bei uns noch auf sich warten, die sind noch grasgrün und das sind die, die bis vor ein paar Tagen noch unter der Folie waren.

wünsche allen Frohe Ostern und viele Grüße

aus der sonnigen warmen, 26° heute, Rheinebene

nela
1 Benutzer bedankt sich bei nela für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 22.04.2011, 19:48
Benutzerbild von dwarslöper

dwarslöper

dwarslöper ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Lindau
Alter: 70
Beiträge/Danke: 4.569/3972
7795 Danksagungen in 2405 Beiträgen
dwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehen
dwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehendwarslöper genießt hohes Ansehen
Standard Deutsche Krabbenfischer in Not!

Neuste Meldung aus Büsum:
Die deutschen Krabbenfischer schlagen Alarm, die Erzeugerpreise sind so
drastisch gefallen, das nun ein Fangstop droht! Grosshändler zahlen seit
Donnerstag nur noch 1,27 Euro für ein Kilo Speisekrabben, teilte der Verband
der Deutschen Kutter- und Küstenfischer mit. Angesichts der steigenden
Treibstoffpreise müssten die Fischer mindestens 3 Euro bekommen, sonst
fahren sie ins Minus.
In Holland wurden schon tonnenweise Krabben vernichtet!
Wo soll das noch enden, ich habe kein Verständnis für diese Politik!
Gruss Udo
Mein Vorschlag: Der Fischer legt ein 6,8 mm Sieb auf, und bekommt für ein Kilo 3,75 Euro, und wir bezahlen für einen Liter
frische Krabben 4,00 Euro, damit können alle leben!
__________________
Mit Liv un Seel bün un bliv ik BüsumerJung!

Geändert von dwarslöper (22.04.2011 um 20:44 Uhr).
1 Benutzer bedankt sich bei dwarslöper für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 27.04.2011, 11:44

Meerbuddybaby

Meerbuddybaby ist offline
Nordseekenner
 
Registriert seit: 14.01.2008
Ort: Halstenbek
Beiträge/Danke: 236/79
333 Danksagungen in 97 Beiträgen
Meerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein LichtblickMeerbuddybaby ist ein Lichtblick
Standard

Krabbenfischer an der Nordsee streiken erst mal:

http://www.shz.de/nachrichten/top-th...hr-hinaus.html
  #11  
Alt 27.04.2011, 12:00
Benutzerbild von Doggerbank

Doggerbank

Doggerbank ist offline
Nordseekenner
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: Bergheim
Alter: 41
Beiträge/Danke: 200/1
118 Danksagungen in 58 Beiträgen
Doggerbank wird schon bald berühmt werdenDoggerbank wird schon bald berühmt werdenDoggerbank wird schon bald berühmt werdenDoggerbank wird schon bald berühmt werdenDoggerbank wird schon bald berühmt werdenDoggerbank wird schon bald berühmt werdenDoggerbank wird schon bald berühmt werdenDoggerbank wird schon bald berühmt werden
Standard

Ist wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, wann die Krabben aus Zuchtanstalten angelandet werden und nicht mehr von den Kuttern (wie bei den sog. "Gambas", die aus thail. Anstalten kommen). Dann verschwindet wieder Flair aus den dt. Nordseehäfen, die demnächst ja nur noch als Basishäfen für die Offshore-Industrie herhalten dürfen, da bleibt dann wohl nicht mehr viel von der Kutter-Romantik.

Wir haben über Ostern mit der ganzen Familie einen 5-Tages-Kurzurlaub in Norddeich verbracht, da lagen fast gar keine Kutter mehr, nur noch der Yachthafen war gefüllt und der Fährbetrieb auf die Inseln brummt wie eh und je. Im Ort selber ein Fressladen nach dem anderen, aber fast keine einzige urige Kneipe mehr. In Büsum wandelt es sich ja auch langsam, siehe Gosch und Co.
1 Benutzer bedankt sich bei Doggerbank für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 27.04.2011, 13:28
Benutzerbild von BergischLand

BergischLand

BergischLand ist offline
Nordseebegeisterter
 
Registriert seit: 12.09.2008
Ort: Burscheid
Alter: 41
Beiträge/Danke: 70/71
145 Danksagungen in 32 Beiträgen
BergischLand ist ein sehr geschätzer MenschBergischLand ist ein sehr geschätzer MenschBergischLand ist ein sehr geschätzer MenschBergischLand ist ein sehr geschätzer MenschBergischLand ist ein sehr geschätzer MenschBergischLand ist ein sehr geschätzer MenschBergischLand ist ein sehr geschätzer MenschBergischLand ist ein sehr geschätzer MenschBergischLand ist ein sehr geschätzer MenschBergischLand ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard

Ich halte das von Doggerbank gezeichnete Szenario leider auch für ebenso traurig wie auch wahrscheinlich.

Letztlich hoffe ich, dass sich die Verantwortlichen in unseren schönen "Hafen"Gemeinden eines besseren besinnen, um den von uns allen so geschätzten Flair zu bewahren.

In Cuxhaven habe ich übrigens, ganz versteckt eingangs des Hafengebietes eine tolle kleine Kneipe entdeckt, die man noch als "Schifferkneipe" bezeichnen kann.

Doch nicht nur das gepflegte Bier am Abend wird leider immer schwerer zu genießen, die vorhanden Häfen haben leider wirklich viel eingebüßt auf dem Weg, moderne Fähr-, Industrie- oder Versorgungshäfen zu werden.

Hoffen wir, dass der Trend sich nicht beschleunigt und unsere Nordsee weiterhin viele schöne und lohnenswerte Ziele zur Erholung für Groß und Klein bietet.
__________________
Grüße aus dem Bergischen...
1 Benutzer bedankt sich bei BergischLand für diesen Beitrag:


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Die InselTickets sind da! geoHartmut Nordsee Tourismus 19 29.12.2013 16:05
Nordseekrabben - teuer wie noch nie Sieglinde Allgemeines zum Nordsee-Heilbad Büsum 95 28.03.2011 19:53
Fischpreise so niedrig wie lange nicht catnip Düt und Dat von der Nordsee 0 19.03.2008 08:07
Wo sind die Möwen hin ??? Mr.Kleen Büsum Erlebnisberichte 5 15.12.2007 20:12


Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 02:28 Uhr.


Kuestenforum: Das Forum für den Urlaub an der Nordsee (c)2001-2017 by 98fahrenheit
Seite wurde generiert in 0,12043 Sekunden mit 17 Queries

Search Engine Friendly URLs by vBSEO