Nordsee
Zurück  

Nordsee - Amrum bis Sylt - Küstenforum

Kuestenforum Nordsee Portal Forum Shop Heutige Beiträge Kalender Registrieren Impressum Links Hilfe
Düt und Dat von der Nordsee Neues aus der Presse, Tipps und Trends über die Nordsee
Startseite > Unsere Nordsee - Das Nordseeforum > Düt und Dat von der Nordsee > Ungetrübter Badespaß
Werbung (Bitte registrieren um dieses Banner abzuschalten)
 
Thema teilen Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.07.2013, 10:44
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.338/6355
9306 Danksagungen in 3040 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Smile Ungetrübter Badespaß

Moin zusammen!

Endlich herrliches Sommerwetter, in der gesamten Republik sind Schulferien bzw. stehen unmittelbar bevor. Da lockt die Nordsee viele Urlauber an. Zum Nordseeurlaub im Sommer gehört natürlich auch Baden und Schwimmen dazu. Sorgen über die Badewasserqualität muss man sich in Nordfriesland und Dithmarschen nicht machen. Das zeigt ein Blick auf eine Internetseite des Landes Schleswig-Holstein, die über die Ausstattung aller bewachten Badestrände und die jeweilige Wasserqualität informiert. Zu finden ist die Seite hier: http://www.badewasserqualitaet.schleswig-holstein.de/. Durch einen Klick auf die aufgelisteten Badestellen kommen viele weitere Informationen.

Das erfreuliche Resümee für alle Badefreunde: In Nordfriesland und Dithmarschen wird die Badewasserqualität anhand regelmäßiger Proben durchweg als gut bis ausgezeichnet bewertet,
lediglich an der Badestelle Schlüttsiel ist sie nur ausreichend.

Nun ja, ein Strandtag in Schlüttsiel, das ist schon eine verlockende Vorstellung für mich - die Badestelle ist schön angelegt, der Grünstrand gepflegt, die Aussicht auf die Halligen grandios, außerdem kann man den Fähr- und Ausflugschiffsverkehr zu den Halligen hautnah beobachten - , aber wegen der unmittelbaren Nähe zum Fährhafen würde ich da wohl eher nicht schwimmen gehen. Aber es gibt ja noch viele weitere Strände.

Außer den auf der Seite aufgeführten bewachten Badestellen gibt es an der Nordsee weitere Badestellen, deren Badewasserqualität auch überprüft wird. Schon öfters sah ich auf der Halligfähre eine Kühlbox, die mit "Badewasser Langeneß" beschriftet war und wohl Wasserproben enthielt.

Ich wünsche allen, die gerade ihren Urlaub an der Nordsee verbringen oder demnächst dazu aufbrechen, eine unbeschwerte Zeit und viel Spaß in den kühlen Fluten.

Gruß

Bea
 5 Benutzer bedanken sich bei Bea für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 22.07.2013, 19:56
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.338/6355
9306 Danksagungen in 3040 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Moin zusammen!

Zum ungetrübten Badespaß tragen auch die zahlreichen Rettungsschwimmer bei, die an den Stränden Dienst schieben. Oftmals sind diese ehrenamtlich tätig und opfern ihre Freizeit, um die Sicherheit der Badegäste zu gewährleisten, um kleinere Verletzungen zu versorgen oder auch um im Gewühl verloren gegangene Kinder zu suchen.

Ein ganz dickes Lob und großes Dankeschön an die Rettungsschwimmer.


Am vergangenen Wochenende hatten beispielsweise auf Föhr allein die an der Wyker Mittelbrücke stationierten DLRG-Rettungsschwimmer mehr als 20 Einsätze zu verzeichnen (siehe hier: http://www.shz.de/nachrichten/lokale...im-stress.html).

Damit die Rettungsschwimmer möglichst wenig zu tun bekommen, sollten sich alle Badegäste umsichtig verhalten und sich an einige Regeln halten. Die DLR-Kräfte in Eckernförde geben in einem Video Hinweise dazu (die natürlich nicht nur an der Ostsee beherzigt werden sollten, sondern auch an der Nordsee), siehe hier: http://www.shz.de/video.html?bcpid=1909243153&bckey=AQ~~,AAAAAGMZO7U ~,8DyxWOxg7tXXn-nfv1XeUOodddRd7yKX&bctid=2558966816001.

Gruß

Bea
 4 Benutzer bedanken sich bei Bea für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 01.08.2013, 08:05
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.338/6355
9306 Danksagungen in 3040 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Moin zusammen!

Heute ist ein weiterer Artikel erschienen über die Arbeit der ehrenamtlichen Rettungsschwimmer, die in Wyk auf Föhr stationiert sind.

Zitat:
Der überwiegende Teil der Einsätze sind derzeit Erste-Hilfe-Leistungen aufgrund von Schnittwunden an den Füßen oder nach Verletzungen durch Berührungen mit Quallen. Zumeist sind Kinder betroffen", erläutert Heppel, der selbst zum 19. Mal Wachdienst auf der Insel absolviert, das Routinegeschäft der DLRG-Retter. Aufregender wird es, wenn Schwimmer sich an den Kardinalszeichen am Kopf der Buhnen oder an den Badezonenbegrenzungen entlang des Hauptstrandes festhalten. "Für uns ein Grund, genauer hinzuschauen, da sich dahinter auch das Verhalten eines erschöpften Schwimmers verbergen könnte."

Zu gering würden viele Badende die Gefahren am Strand und im Meer einschätzen, so Heppel, und häufig befänden sich Kinder allein und viel zu weit weg von den Eltern im tiefen Wasser. "Auch wenn ein Kind schwimmen kann, bietet das bei Wind, Wellen und Strömungen keinen abschließenden Schutz."
Der komplette Artikel ist hier zu finden: http://www.shz.de/index.php?id=160&tx_ttnews[tt_news]=2922137&no_cache=1

Gut, dass es die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer auf Föhr und anderswo an der Nordseeküste gibt. Noch besser wäre es, wenn sich alle Schwimmer und Badegäste so umsichtig verhalten würden, dass die Helfer möglichst wenig zu tun hätten.

Gruß

Bea

Geändert von Bea (01.08.2013 um 09:25 Uhr). Grund: Link repariert
  #4  
Alt 03.08.2013, 10:35
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.338/6355
9306 Danksagungen in 3040 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Moin zusammen!

Heute werden in der lokalen Presse zwei Mitarbeiter der Gemeinde St. Peter-Ording vorgestellt, die am bekannten, 12 Kilometer langen Sandstrand zu einem ungetrübten Badespaß beitragen. Stellvertretend für weitere Kollegen, die auch in St. Peter-Ording von jungen, ehrenamtlich tätigen DLRG-Rettungsschwimmern unterstützt werden, geben diese beiden einen Einblick in ihre Arbeit.

Zitat:
Als "Mädchen für alles" ist Heinrich Gerkens auf der Holzhütte im Einsatz. "Bei ihm bekommst Du das Rundum-Sorglos-Paket", erläutert Hecke. Gerkens kümmert sich um die Vermietung und Sicherung der Strandkörbe. Außerdem hat er wie alle am Strand Beschäftigten einen speziellen Erste-Hilfe-Kursus absolviert, ist überdies ausgebildeter Rettungsschimmer und "wenn Du willst, schmiert er Dich auch mit Sonnencreme ein", scherzt Hecke.

Zwölf Kilometer lang und zwei Kilometer breit ist die Sandzunge im Westen Eiderstedts. Rund 1000 Strandkörbe verteilen sich auf diesem Areal und dazu jede Menge Strandmuscheln. Da heißt es, die Übersicht zu bewahren - und auch die Ruhe. Das ist aber manchmal leichter gesagt als getan. Nämlich dann, wenn ein Kind verloren geht. Und das passiert täglich. "Wenn sich ein Kind bei uns meldet oder abgegeben wird, finden wir die Eltern relativ schnell", sagt Hecke. Anders ist es, wenn sich sorgenvolle Eltern an die Strandaufsicht werden. "Die reagieren meist panisch", weiß der 49-Jährige, der seit 28 Jahren für die Gemeinde im Einsatz ist.

Der vollständige Artikel ist hier zu finden: http://www.shz.de/nachrichten/lokale...ub-machen.html.

Gruß

Bea
  #5  
Alt 10.07.2014, 20:57
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.338/6355
9306 Danksagungen in 3040 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard Badespaß 2014

Mon zusammen!

Auch in diesem Sommer wollen wieder zahlreiche Urlauber an den schleswig-holsteinischen Stränden möglichst ungetrübte Badefreuden erleben. An der Ostseeküste gab es jetzt jedoch schon tödliche Badeunfälle (siehe hier: Dahme: Wieder tödlicher Badeunfall in der Ostsee | shz.de) und auch auf Sylt kam es gestern zu einem ernsten Zwischenfall: Zwei junge Schwimmer trieben ab und mussten völlig entkräftet von einem Rettungsschwimmer an Land gezogen werden, außerdem kam es zu einem Großeinsatz mit Seenotrettungskreuzern und Hubschraubern, weil nicht klar war, ob sich noch weitere Schwimmer in Gefahr befanden (siehe hier: Schwimmer trieben ab: Erfolgreiche Rettungsaktion vor Hörnum | shz.de).

Damit es nicht zu weiteren Badeunfällen oder gefährlichen Zwischenfällen kommt, sollten alle Strandbesucher die Baderegeln und die Sicherheitshinweise der DLRG befolgen. Verhaltenstipps der DLRG sind z.B. hier zu finden: Sicherheitstipps: Baden im Meer: Wie verhält man sich am Wasser? | shz.de.

Ich wünsche allen, die jetzt oder demnächst an der Küste Urlaub machen, einen erholsamen Aufenthalt und ungetrübten Badespaß. Hoffentlich verhalten sich alle vernünftig und umsichtig, so dass die Rettungsschwimmer und sonstigen Helfer möglichst nicht so oft zum Einsatz kommen müssen.

Gruß

Bea

Geändert von Bea (10.07.2014 um 21:09 Uhr). Grund: Ergänzung
 5 Benutzer bedanken sich bei Bea für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 11.07.2014, 08:47
Benutzerbild von Tuffi1105

Tuffi1105

Tuffi1105 ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Wuppertal
Alter: 60
Beiträge/Danke: 2.203/1741
3759 Danksagungen in 1136 Beiträgen
Tuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes Ansehen
Tuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes AnsehenTuffi1105 genießt hohes Ansehen
Standard

Nur was nützen alle Warnungen, wenn sie von den Leuten in den
Wind geschlagen werden

Ich könnte da über leichtsinnige Urlauber in SPO etliches schreiben.
Der bei Ebbe flach abfallende Strand läßt viele Leute die Gefahr unterschätzen.
Gerade nach dem Besuch der Orkane Christian und Xaver hat sich die Ordinger
Sandbank sehr verändert. Neue Priele entstanden und vorhandene kleinere
wurden zu regelrechten Wattenströmen. Besonders im Bereich Ording Nord,
in Höhe der alten Nordrufsäule. Eine Gegend die nicht bewacht ist und bei
vielen Leute sehr beliebt ist.
__________________
Früher war ich nett und höflich,
heute bin ich ehrlich

----------------------------------------------
http://ae-bauer.de
 2 Benutzer bedanken sich bei Tuffi1105 für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 12.07.2014, 12:18
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.338/6355
9306 Danksagungen in 3040 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Moin zusammen!

Nur wenige Tage nach dem Großeinsatz vor Sylt mussten jetzt die Rettungskräfte mit einem Großaufgebot zwischen Husum und Nordstrand nach einem vermissten Badenden suchen. Zeugen hatten angeblich beobachtet, wie vor dem Badestrand am Husumer Dockkoog ein KInd mit einem Gummi-Badetier oder Spielzeugboot abtrieb. Die Rettungskräfte wurden trotz intensiver Suche nicht fündig und später wurde das Gummitier auf Nordstrand angespült. Da keine Vermisstenmeldung vorlag, wurde die Suche abgebrochen.

Mehr dazu hier: Aufregung am Badestrand: Husumer Dockkoog: Großaufgebot auf der Suche | shz.de.


Zum Glück ist hier wohl niemand zu Schaden gekommen. Der Aufwand für die Suche war aber enorm. Und die Badegäste am Husumer Badestrand hatten wohl einen sehr aufregenden Nachmittag.

Gruß

Bea
  #8  
Alt 12.07.2014, 12:31
Benutzerbild von blue

blue

blue ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 08.04.2001
Ort: Heide
Beiträge/Danke: 1.493/776
4510 Danksagungen in 743 Beiträgen
blue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehen
blue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehenblue genießt hohes Ansehen
Standard

Hätte eigentlich auch hierher gepasst ;-)

Badetag - Treibgut - was die Nordsee so an Land spült - Kuestenforum Nordsee
  #9  
Alt 16.07.2014, 21:15
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.338/6355
9306 Danksagungen in 3040 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Moin zusammen!

Auch wenn es schon verschiedentlich erwähnt wurde, man kann es meiner Meinung nach nicht oft genug betonen: Für den ungetrübten Badespaß der Urlauber sorgen auch zahlreiche ehrenamtliche DLRG-Rettungsschwimmer, die einen Teil ihres Jahresurlaubs dafür einsetzen, an den Stränden Wachdienst zu schieben. Zu ihren Aufgaben gehört dabei nicht nur die Badeaufsicht, sie kümmern sich vielmehr auch um verletzte und hilfesuchende Strandbesucher und müssen zuweilen auch an Rettungseinsätzen mitwirken. Das alles wie gesagt in ihrer Freizeit, und manchmal jahrelang Sommer für Sommer.

Auf Amrum und Föhr wurden jetzt mehrere ehrenamtliche DLRGler für ihren 25-jährigen Einsatz geehrt (siehe hier: stolze leistung: Lebensretter seit einem Vierteljahrhundert | shz.de).

Wie gut, dass es solche engagierten Mitmenschen gibt, die sich für das Wohl anderer einsetzen.

Gruß

Bea
 4 Benutzer bedanken sich bei Bea für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 17.07.2014, 08:05
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.338/6355
9306 Danksagungen in 3040 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Moin zusammen!

Konkrete Hinweise für einen ungetrübten Badespaß speziell auf Sylt sind heute hier zu finden: Baden auf Sylt: Regeln und Gefahren in der Nordsee | shz.de. Es sind u.a., wie andernorts auch, die Flaggensignale an den Stränden zu beachten. In Westerland können die Buhnen bei unvorsichtigen Schwimmern eventuell eine Gefahr darstelen, in Rantum die Sandbänke. Der Artikel nennt auch besonders gefährliche Wind- und Wetterverhältnisse.

Weiterhin ist heute ein Interview mit dem Sylter Badebetriebsleiter erschienen, siehe hier: Rettungsschwimmer: Baden auf Sylt – ein sicheres Vergnügen | shz.de.

Gruß

Bea
  #11  
Alt 17.07.2014, 08:30
Benutzerbild von Seebär61

Seebär61

Seebär61 ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 02.10.2013
Ort: Hagen
Alter: 56
Beiträge/Danke: 4.926/5087
4310 Danksagungen in 1066 Beiträgen
Seebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes Ansehen
Seebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes AnsehenSeebär61 genießt hohes Ansehen
Standard

Moin, moin...

@Bea
Zitat:
Zu ihren Aufgaben gehört dabei nicht nur die Badeaufsicht, sie kümmern sich vielmehr auch um verletzte und hilfesuchende Strandbesucher und müssen zuweilen auch an Rettungseinsätzen mitwirken. Das alles wie gesagt in ihrer Freizeit, und manchmal jahrelang Sommer für Sommer.

Auch ich war über 10Jahre im DLRG wenn auch "nur" an unserer kleinen Glörtalsperre, aber auch dort musste so mancher Glassplitter aus Füssen entfernt werden, oder auch mal ein Rettungseinsatz weil unvernünftige in nicht bekannte Gewässer Schwammen.
Aber es hat immer Spaß gemacht zu Helfen auch wenn´s nur der kleine Stepke war der Mami sucht

Gruß Klaus
__________________
Der Büsumer Seebär -Dithmarschen, min 2.Heimatland, wat liggst du stolt anne Waterkant
1 Benutzer bedankt sich bei Seebär61 für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 21.07.2014, 21:26
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.338/6355
9306 Danksagungen in 3040 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Moin zusammen!

In Schleswig-Holstein gab es in diesem Sommer schon mehr Badeunfälle als im Vorjahr. Vor allem an der Ostsee häufen sich die Zwischenfälle, die schon mehrfach tödlich endeten. Heute ereigneten sich am Timmendorfer Strand gleich mehrere Badeunfälle, einer wieder mit tödlichem Ausgang.

Oftmals kam es nur deshalb zu den Unfällen, weil Leichtsinn im Spiel war oder die Regeln nicht beachtet wurden. Heute signalisierte die rote Flagge am Timmendorfer Strand absolutes Badeverbot - dennoch herrschte reger Badebetrieb, der nicht ohne schlimme Folgen blieb.

(Quelle: Badeunfälle in SH: Schwimmen trotz roter Flagge – Mann stirbt in Ostsee | shz.de)


Die Verbote haben doch ihren Sinn. Ich versteh nicht, warum man sie einfach ignoriert und dadurch sich und andere in Gefahr bringt.

Gruß

Bea
 3 Benutzer bedanken sich bei Bea für diesen Beitrag:


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 20:57 Uhr.


Kuestenforum: Das Forum für den Urlaub an der Nordsee (c)2001-2017 by 98fahrenheit
Seite wurde generiert in 0,11746 Sekunden mit 16 Queries

Search Engine Friendly URLs by vBSEO