Büsum
Zurück  

Nordsee - Amrum bis Sylt - Küstenforum

Kuestenforum Nordsee Portal Forum Shop Heutige Beiträge Kalender Registrieren Impressum Links Hilfe
Allgemeines zum Nordsee-Heilbad Büsum Alle wichtigen Infos zu Büsum
Startseite > Büsum > Allgemeines zum Nordsee-Heilbad Büsum > Seegefecht 1813 vor Büsum
Werbung (Bitte registrieren um dieses Banner abzuschalten)
 
Thema teilen Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.08.2013, 11:53
Benutzerbild von luf

luf

luf ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Büsum
Alter: 75
Beiträge/Danke: 4.146/2319
16096 Danksagungen in 2582 Beiträgen
luf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehen
luf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehen
Info Seegefecht 1813 vor Büsum

Das Seegefecht 1813 vor Büsum


Büsum (fwt) - Wir befinden uns im Jahr 1813. Es herrscht Krieg, doch Napoleons Blütezeit geht zu Ende.
Dänemark hält neben Frankreich und Russland noch zum Imperator und hilft, die von ihm am 21.11.1806 proklamierte KONTINENTALSPERRE gegen England durchzusetzen, die auch Tönning und die Dithmarscher Häfen schwer trifft. Norderdithmarschen ist dänische Provinz und damit gehört auch Büsum zu Dänemark. Dänemark erklärt am 3.9.1813 (!) Schweden den Krieg und Napoleon sendet ein Hilfscorps von 32.000 Mann unter Marschall Bernadotte aus Franzosen, Spaniern und Italienern, die von Glückstadt über Brunsbüttel, Marne, Meldorf und Wöhrden nach Tönning zogen. Eine besondere Abteilung Franzosen verbleibt ständig in Dithmarschen. Russland und Dänemark schließen wieder Frieden mit den Schweden.

Die deutschen Kleinkönige versagen dem Korsen nacheinander den Dienst, der dänische König Friedrich VI hält jedoch weiterhin dem Korsen die Treue.

In Büsum lagen im September 1813 sieben Kanonenschaluppen vor Anker mit 14 Kanonen, sieben Offizieren, einem Schiffsarzt und 430 Matrosen und Seesoldaten. Sie sollten den Schleichhandel mit England unterbinden und Kleintransporte beschützen. Auf Helgoland lebten damals 2.300 Einwohner, davon sehr viele Schmuggler und Agenten!

Die freiwillige Strandmiliz wurde durch eine Zwangsmiliz ersetzt. Am Freitag, den 3. September 1813 wurden um 8 Uhr in der Frühe 10 segelnde englische Kanonenboote und vier rudernde Barkassen, von Cuxhaven kommend, am Horizont gesichtet. Die Engländer hatten zuvor zwei Büsumer Fischer gefangen genommen, die ihnen unter Drohungen den Weg nach Büsum auspressten.

Um 11 Uhr griffen diese in einer Entfernung von 400 bis 500 Metern an. Premier-Leutnant Ridder de M.C. Klaumann fuhr mit seinen zum Schutze vor Büsums Küste liegenden Kanonenbooten den in der Miele heran segelnden Engländern entgegen. Nach 4,5 Stunden drehten die Engländer bei eintretender Ebbe gegen 15:30 Uhr ab. Trotz Übermacht wurden während Kampfhandlungen nur zwei dänische Jollen versenkt. Auf dänischer Seite waren sieben Tote und 16 Verwundete zu verzeichnen. ***8222;Dem Gerücht nach soll der Feind einen größeren Verlust an Mannschaft gelitten haben.***8220;



...........Seegefecht zwischen dänischen und britischen Kanonenbooten vor Büsum am 3.September 1813

Da die Schiffe sich nur auf halber Kanonendistanz gegenüberlagen, wurden auch Büsumer Häuser von den 24-Pfündern getroffen. Mehrere Kugeln sind noch heute im Pesel in der ***8222;Alten Post***8220; zu sehen.

Am Sonntag, den 5. September wurden die sechs gefallenen Kameraden unter militärischen Ehren bestattet. Die dänischen Matrosen errichteten für sie auf der sogenannten ***8222;Horst***8220; ein Denkmal mit der Inschrift:
***8222;Haedersminde för de i Soetraefningen for Büsum d.3.Sept. 1813 faldne Soe-Krigere.***8220;

***8222;Ehrenmal für die in dem Seegefecht vor Büsum am 3. Sept.1813 gefallenen Marinesoldaten***8220;

Damals war auf dem eigentlichen Friedhof kein leerer Platz vom erforderlichen Umfang vorhanden. Erst bei Anlage des Tonnenhofes und beim Neubau des Leuchtturmes 1912 auf der ***8222;Horst***8220; wurde das Denkmal auf den alten Friedhof überführt. Dieser Friedhof konnte 1842 Dank einer Stiftung der Pastorenwitwe Haelsen von 960 Mark an der heutigen Bahnhofstraße errichtet werden.

Im Sockel des ehemaligen Molenfeuers der Hafeneinfahrt wurde eine eiserne Kanonenkugel seeseitig eingemauert, die aus dem Seegefecht vor Büsum stammt. Dieses Molenfeuer aus dem Jahr 1936 dient nun am Ankerplatz seit 2003 als Einfahrt zum Museumshafen und Auskunftsstelle des Büsumer Museumshafenvereins.

In jedem Jahr kommt eine dänische Abordnung nach Büsum und ehrt mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem alten Friedhof ihre damals gefallenen Kameraden. In diesem Jubiläumsjahr wird am 2. September eine kleine Gedenkfeier mit dänischer Beteiligung stattfinden, an der auch der Museumshafenverein teilnehmen wird.

...

Gedenkstein auf dem alten Büsumer Friedhof
(Die goldene Schrift wurde auf Kosten der dänischen Kriegsmarine erneuert)

Am 5. September 1813 wurden unter militärischen Ehren auf der Horst beerdigt:

1. Quartiermeister Jörgen Christian Olsen aus Altona
2. Matrose Johan Meyer (Altona)
3. Andreas Thybring (Altona)
4. Jens Jensen Karreboek (Ringröbing)
5. Knarre Becke (Ringröbing)
6. Christen Abraham Kielsen (Wieborg)
7. Andreas Bentzen

Quelle:
Archiv der Gemeinde Büsum
"Büsum und das Meer" von Kurt Winter und Kurt Schulte mit der AG der VHS Büsum
__________________
Grüße von luf aus dem schönen Büsum, dem Tor zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer.

Geändert von luf (03.09.2013 um 00:15 Uhr). Grund: Seegefecht farbig ersetzt
 14 Benutzer bedanken sich bei luf für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 02.09.2013, 17:59
Benutzerbild von luf

luf

luf ist offline
Nordseefreak
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Büsum
Alter: 75
Beiträge/Danke: 4.146/2319
16096 Danksagungen in 2582 Beiträgen
luf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehen
luf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehen
Info Seegefecht 1813 vor Büsum

Heute gedachte die Prominenz aus Dänemark und Büsum am Gedenkstein auf dem alten Friedhof an der Bahnhofstraße der sechs am 3. September 1813 gefallenen Dänen bei der Seeschlacht vor Büsum.



Gedenkstätte mit dem niedergelegten Gesteck der Gemeinde, dem Kranz aus Dänemark und dem Gesteck des Seniorenbeirates Büsum



Dr. Niegel während seiner Gedenkrede
links: Karl Ole Steenild, Beauftragter für das dänische Kriegsgräberwesen für den Bereich Sydslesvig-West
3. von links: Dr. Stephan Niegel, Koordinator der Feier und Mitglied im Museumshafenverein

Mehr in der morgigen Printausgabe der Dithmarscher Landeszeitung
__________________
Grüße von luf aus dem schönen Büsum, dem Tor zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer.
 4 Benutzer bedanken sich bei luf für diesen Beitrag:


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 21:44 Uhr.


Kuestenforum: Das Forum für den Urlaub an der Nordsee (c)2001-2017 by 98fahrenheit
Seite wurde generiert in 0,09187 Sekunden mit 16 Queries

Search Engine Friendly URLs by vBSEO