Nordsee
Zurück  

Nordsee - Amrum bis Sylt - Küstenforum

Kuestenforum Nordsee Portal Forum Shop Heutige Beiträge Kalender Registrieren Impressum Links Hilfe
Nordsee Tourismus Alles an Infos zum Tourismus an der Westküste
Startseite > Unsere Nordsee - Das Nordseeforum > Nordsee Tourismus > Rückgang bei Schullandheimen und Gruppenunterkünften
Werbung (Bitte registrieren um dieses Banner abzuschalten)
 
Thema teilen Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.04.2014, 08:27
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.297/6335
9281 Danksagungen in 3030 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Grr.. Rückgang bei Schullandheimen und Gruppenunterkünften

Moin zusammen!

Unter der großen Überschrift Nordsee-Tourismus darf man auch die zahlreichen Jugendherbergen, Schullandheime und sonstigen Gruppenunterkünfte nicht vergessen, die es in der Region gibt - oder in der Vergangenheit gab. Generationen von Kindern und Jugendlichen waren an der Nordsee auf Klassenfahrt, Vereinsfreizeit oder auch Kindererholung. Doch einige Einrichtungen, die sich auf eine solche Klientel spezialisiert hatten, mussten schon vor einigen Jahren schließen bzw. wurden umgewidmet, weil sie nicht mehr rentabel waren, etwa das Haus Giessen in St. Peter-Ording. Aktuell verzeichnen viele Einrichtungen einen Rückgang der Übernachtungszahlen und kämpfen teilweise sogar ums Überleben, wie einem heute erschienenen Artikel speziell zu den Sylter Gruppenunterkünften zu entnehmen ist. (siehe hier: http://www.shz.de/lokales/sylter-run...id6223936.html).

Zitat:
Puan Klent, Fünf-Städte-Heim und das ADS-Haus kämpfen mit zurückgehenden Gästezahlen und in Puan Klent fehlen acht Millionen Euro

(...)

Die Gründe hierfür sind vielfältig. Siegfried Leisner, Vorsitzender der Stiftung Puan Klent, die das gleichnamige Hamburger Jugenderholungsheim betreibt, nennt vor allem gesamtgesellschaftliche Entwicklungen: Den demographischen Wandel, der dazu geführt hat, dass sich Klassen mit 25 statt wie früher mit 35 Kindern anmelden. „Und von den 25 kommen eventuell nur 15, weil sich bei zehn Kindern die Eltern die Kosten für die Klassenfahrt nicht leisten können.“ Auch die zweite Haupt-Gästegruppe, die Sportvereine, würden in den vergangenen Jahren immer seltener kommen, so Leisner: „Die Vereine finden immer weniger junge Leute, die einen Jugendgruppenschein machen wollen und die Jugendlichen so als Betreuer begleiten können.“

Verschiedene Einrichtungen wollen sich nun mehr öffnen und bieten auch Unterkünfte für Erwachsenen-Gruppen und für Privatreisende an, teilweise sogar kombiniert mit attraktiven Paketen wie Wellnesswochenenden oder dergleichen. Ein Beispiel hierfür ist das Evangelische Jugenderholungsdorf in St. Peter-Ording, das ich selbst durch zahlreiche Aufenthalte als Leiterin einer Kindererholungsgruppe sehr gut kenne. Dort brachen in den letzten Jahren einige feste Gruppen weg, weil die Träger der Kinder- und Jugendreisen sparen müssen oder wollen. Doch die Einrichtung versucht, diesen Rückgang mit neuen Angeboten zu kompensieren und es wird weiterhin regelmäßig investiert, um die Unterkunftshäuser und die Anlage auf einem guten Standard zu halten oder noch zu verbessern.

Auch auf Sylt versucht man, dem zitierten Artikel zufolge, den Komfort zu erhöhen, um mit den durch die öffentliche Hand unterstützten und im allgemeinen sehr gut ausgestatteten Jugendherbergen konkurrieren zu können. Auch eine Öffnung für neue Zielgruppen steht auf dem Plan.


Ich fände es sehr bedauerlich, wenn weitere Schullandheime und Gruppenunterkünfte an der Nordsee schließen müssten. Für viele Kinder und Jugendliche, vor allem aus weniger gut situierten Familien, ist doch eine Klassenfahrt, Vereinsfreizeit oder eine ähnliche Gruppenfahrt die einzige Möglichkeit, überhaupt mal an die Nordsee zu kommen, oftmals sogar die einzige Möglichkeit, mal zu verreisen. Und bei einer solchen Reise in der Kindheit entwickelte sich oft schon eine Liebe zur Nordsee, die ein ganzes Leben lang anhielt und später im Erwachsenenleben viele Nordsee-Urlaube nach sich zog.

Gruß

Bea
 5 Benutzer bedanken sich bei Bea für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 08.04.2014, 18:08
Benutzerbild von KatzemitHut

KatzemitHut

KatzemitHut ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 07.06.2006
Ort: mal hier mal da
Beiträge/Danke: 821/1173
1905 Danksagungen in 461 Beiträgen
KatzemitHut genießt hohes AnsehenKatzemitHut genießt hohes Ansehen
KatzemitHut genießt hohes AnsehenKatzemitHut genießt hohes AnsehenKatzemitHut genießt hohes AnsehenKatzemitHut genießt hohes AnsehenKatzemitHut genießt hohes AnsehenKatzemitHut genießt hohes AnsehenKatzemitHut genießt hohes Ansehen
Smile

Die Jugendherberge Büsum-


-------- gehört ebenfalls in die Kategorie Gruppenunterkunft .
Beas Beitrag hat mich auf die Idee gebracht,mich einmal näher mit dem Haus zu befassen.
Auf telefonische Anfrage,war der Leiter gerne bereit,sich mit mir zu unterhalten.
Die ehemalige ( und oft heute noch benutzte Bezeichnung) "Seemannsheim " hat einige Male den Träger gewechselt. Bis am 17.12.1974 das Deutsche Jugendherbergswerk das Haus übernahm und 1975 die JH Büsum öffnete.
Der heutige Leiter führt das Haus seit 18 Jahren und erklärte,wie man so eine Einrichtung immer wieder der Zeit und den Bedürfnissen der Benutzer anpassen muss.
Die Jugenherberge Büsum spürt zwar auch den demographischen Wandel - leidet aber nicht in dem Masse darunter wie Landschulheime .Eine sehr gute Auslastung der Kapazitäten ( 206 Betten ) ist immer noch vorhanden.
Der Herbergsleiter setzte aber auch klar - kirchliche,private oder öffentliche Träger von solchen Häusern,haben unterschiedliche Konzepte.
Die JH Büsum stellt z.Bsp. Programe für Gruppen zusammen,die Individualität sichern. Es kann sowohl "Vollpension" gebucht werden - aber auch Frühstück,Lunchpaket und Abendessen .
Ein Betrieb dieser Art ist zu vergleichen mit einem Mosaik.Steinchen für Steinchen wird zu einem Ganzen und dieses Ganze muss man variieren können.
Familien und Einzelreisende sind immer willkommen.
Über die Qualität der Unterbringung und der Küche könnten übrigens dwarßlöper und Alpenöli auch etwas sagen sie haben es schliesslich schon ausprobiert!!

Ich wünsche dem Herbergsleiter weiter viel Erfolg!
 5 Benutzer bedanken sich bei KatzemitHut für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 08.04.2014, 18:19
Benutzerbild von luf

luf

luf ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Büsum
Alter: 75
Beiträge/Danke: 4.135/2319
16025 Danksagungen in 2571 Beiträgen
luf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehen
luf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehen
Standard Rückgang bei Schullandheimen und Gruppenunterkünften

Wir gehen davon aus, dass Büsum eine hohe Auslastung hat, denn wir sehen täglich die Scharen von Schulklassen über den Ostdeich Richtung Ankerplatz gehen.

Das bestätigt auch die gerade eingegangene Antwort der Jugendherberge in Büsum:

Die Büsumer Herbergseltern „haben den Zeitungsartikel aufmerksam gelesen und sehen Parallelen zu der Demografischen Entwicklung. Die gestiegenen Übernachtungszahl von 6% im Jahr 2013 zu 2012 lassen uns positiv stimmen.“

Hier scheint man auf den positiven Trend zu bauen!
__________________
Grüße von luf aus dem schönen Büsum, dem Tor zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer.
 2 Benutzer bedanken sich bei luf für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 08.04.2014, 19:48
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.297/6335
9281 Danksagungen in 3030 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Moin zusammen!

Hey, das finde ich aber toll, dass Gerda und auch Fritz Kontakt zur Leitung der Jugendherberge in Büsum aufgenommen haben.
Danke dafür.

Ja, man kann die Jugendherbergen im Deutschen Jugendherbergswerk nicht ganz mit den Häusern von privaten, kirchlichen oder öffentlichen Trägern vergleichen. Aber ich denke überall ist wichtig, was der Büsumer Herbergsvater im Gespräch mit Gerda äußerte, nämlich dass man so eine Einrichtung immer wieder der Zeit und den Bedürfnissen der Benutzer anpassen muss. Nur Häuser mit einem zeitgemäßen Standard können überleben.

In SPO konnte beispielsweise das Haus Giessen u.a. deshalb nicht überleben, weil jahrelang nicht investiert und nicht modernisiert wurde. Im Jugenderholungsdorf wird hingegen kontinuierlich was erneuert, ausgebaut und modernisiert (und das nicht erst in jüngster Zeit), auch Konzepte werden ständig weiterentwickelt, so dass der Rückgang bei Übernachtungen von Kinder- und Jugendgruppen wohl aufgefangen werden kann.

Einen Aspekt möchte ich hier noch einbringen: Die Gruppenunterkünfte stellen in den Erholungsorten an der Küste, sei es in Büsum, SPO, auf Sylt oder auch auf Föhr oder Amrum, einen sicherlich nicht ganz unbedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Sie bieten in ihrer Gesamtheit in einer strukturschwachen Region zahlreiche Arbeitsplätze, mit oftmals familienfreundlicheren Arbeitszeiten als in der Hotellerie oder Gastronomie (in den Gruppenunterkünften müssen Küche und Service nicht bis spät abends oder nachts vorgehalten werden). Außerdem bringen die Kinder- und Jugendgruppen eine gewisse Kaufkraft in den Ort, denn das mitgebrachte Taschengeld muss ja auch ausgegeben werden. In St. Peter-Ording - und vermutlich auch anderswo - bekommen auch die ansässigen Busunternehmer durch Gruppen zusätzliche Aufträge für Transferfahrten innerhalb des langgestreckten Ortes und auch für weitere Ausflugsfahren.

Ein wie ich finde sehr interessantes und vielschichtiges Thema wurde da heute in dem von mir eingangs zitierten Artikel angesprochen.

Gruß

Bea
 4 Benutzer bedanken sich bei Bea für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 11.04.2014, 15:23
Benutzerbild von luf

luf

luf ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Büsum
Alter: 75
Beiträge/Danke: 4.135/2319
16025 Danksagungen in 2571 Beiträgen
luf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehen
luf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehenluf genießt hohes Ansehen
Info Rückgang bei Schullandheimen und Gruppenunterkünften

War heute Morgen mal bei der Jugendherberge. Dort herrscht ständig viel Leben. Die Auffahrt nebst Parkplätzen wird aufgehübscht!



Eine Schulklasse reist ab
__________________
Grüße von luf aus dem schönen Büsum, dem Tor zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer.
 4 Benutzer bedanken sich bei luf für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 11.04.2014, 17:51
Benutzerbild von Schimmelrieder

Schimmelrieder

Schimmelrieder ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: To Huus
Beiträge/Danke: 1.479/760
2625 Danksagungen in 711 Beiträgen
Schimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer Anblick
Schimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Zitat:
Zitat von Bea
... Einen Aspekt möchte ich hier noch einbringen: Die Gruppenunterkünfte stellen in den Erholungsorten an der Küste, sei es in Büsum, SPO, auf Sylt oder auch auf Föhr oder Amrum, einen sicherlich nicht ganz unbedeutenden Wirtschaftsfaktor dar ...
Und noch eines, glaube ich – oder bilde ich mir ein – sollte man bei all dem Denken, das sich auf schnelle und kurzlebige Erfolge konzentriert, nicht vergessen:

Wenn diese Kinder, Jugendliche, junge Menschen oder wie auch immer mit einem positiven Eindruck in eine Region fernab der See zurückkehren, werden sie sich, wenn sie viele Jahre danach eine eigene Familie gründen, daran erinnern und ihre dann eigenen Familien daran teilhaben lassen wollen. "Und die Wirtschaft weiter fördern", könnte man nun hinzufügen, doch finde ich es einfach nur blöd, dies alles unter dem Aspekt der Wirtschaftsförderung zu sehen.

Tschüüs denn
Jürgen
__________________
Wenn morgen die Welt untergeht, fahr ich heute noch nach Eiderstedt – dort passiert alles 50 Jahre später
Uns Huus in Tönning – Ein friesisches Tagebuch & mehr

Geändert von Schimmelrieder (11.04.2014 um 18:14 Uhr). Grund: Tippfehler korrigiert
 5 Benutzer bedanken sich bei Schimmelrieder für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 11.04.2014, 20:16
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.297/6335
9281 Danksagungen in 3030 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Moin zusammen!

Ja, wie ich eingangs schon schrieb, entwickelte sich schon bei schon bei so manchem Teilnehmer einer Gruppenreise/Klassenfahrt eine Liebe zur Nordsee, die bis weit ins Erwachsenenalter anhielt und zahlreiche Urlaubsreisen mit der eigenen Familie nach sich zog. Ich sehe dies auf keinem Fall nur unter dem Aspekt der Wirtschaftsförderung. Da spielt so vieles andere noch mit.

Ich war ja jahrelang mit Kindergruppen in SPO, und oft begegneten uns unterwegs Erwachsene im durchaus reiferen Alter, die uns begeistert davon erzählten, dass sie als Kind auch schon auf Freizeit, Klassenfahrt oder zur Erholung oder Kur dort waren.

Viele Grüße

Bea
  #8  
Alt 11.04.2014, 20:36
Benutzerbild von Schimmelrieder

Schimmelrieder

Schimmelrieder ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: To Huus
Beiträge/Danke: 1.479/760
2625 Danksagungen in 711 Beiträgen
Schimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer Anblick
Schimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Zitat:
Zitat von Bea
... Ich sehe dies auf keinem Fall nur unter dem Aspekt der Wirtschaftsförderung. Da spielt so vieles andere noch mit ...
Oh, huch, Bea, jetzt merke ich erst, dass ich etwas geschrieben habe, was man als "Kritik" auf deinen Beitrag verstehen könnte. Das war überhaupt nicht so gedacht, ganz im Gegenteil. Der Einschub von wegen "man sollte nicht nur alles ökonomisch sehen", kam mir beim Schreiben ganz unabhängig von den vorherigen Beiträgen in den Kopf und "aus ihm heraus".

Alles Gute
Jürgen
__________________
Wenn morgen die Welt untergeht, fahr ich heute noch nach Eiderstedt – dort passiert alles 50 Jahre später
Uns Huus in Tönning – Ein friesisches Tagebuch & mehr
 3 Benutzer bedanken sich bei Schimmelrieder für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 11.04.2014, 20:57
LittleGrisu
 
Standard

Moin,

die Worte von Jürgen

Zitat:
Wenn diese Kinder, Jugendliche, junge Menschen oder wie auch immer mit einem positiven Eindruck in eine Region fernab der See zurückkehren, werden sie sich, wenn sie viele Jahre danach eine eigene Familie gründen, daran erinnern und ihre dann eigenen Familien daran teilhaben lassen wollen. "Und die Wirtschaft weiter fördern", könnte man nun hinzufügen, doch finde ich es einfach nur blöd, dies alles unter dem Aspekt der Wirtschaftsförderung zu sehen.

haben mich beeindruckt, denn so war es bei mir.

Ich war 1969 als kleene (Berliner) Weddinger Göre mit meinen beiden Brüdern ins Schullandheim des Diakonischen Werkes auf Rantum verschickt worden. Und da war es um mich geschehen. Ich weiß garnicht, ob es dieses Schullandheim überhaupt noch gibt... aber...

Ich versuchte von dieser Verschickung an, so oft wie möglich, die Nordseeküste zu besuchen...

...und so ist es bis heute geblieben!


Kindheitserlebnisse können also nachhaltige Folgen für das Erwachsenenalter haben.

Tschüß und schönes WE
Michael
 5 Benutzer bedanken sich bei für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 14.04.2014, 09:00
Benutzerbild von BerlinKuddel

BerlinKuddel

BerlinKuddel ist offline
Nordseeprofi
 
Registriert seit: 10.08.2006
Ort: Berlin
Beiträge/Danke: 471/226
241 Danksagungen in 111 Beiträgen
BerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nettBerlinKuddel ist einfach richtig nett
Standard

@LittleGrisu: bei mir wars anders herum: in und bei SPO aufgewachsen, 1972 1 Woche Schulausflug in Berlin(inklusiv Begegnung mit Rockern Afrikanische Straße) und schon war meine Liebe zu Berlin entbrannt. Dort lebe ich jetzt seit 1981 und fahre seit 2006 nicht mehr nach Hause nach SPO/Garding. Aber ich lese hier alles darüber. LG
1 Benutzer bedankt sich bei BerlinKuddel für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 14.04.2014, 11:20
Benutzerbild von Bienenvater

Bienenvater

Bienenvater ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 19.05.2006
Ort: Hamburg
Alter: 85
Beiträge/Danke: 1.613/1423
1551 Danksagungen in 664 Beiträgen
Bienenvater genießt hohes Ansehen
Bienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes AnsehenBienenvater genießt hohes Ansehen
Standard

Moin,
auf unseren Reisen quer durch Deutschland nutzen wir bevorzugt Jugendherbergen als Quartier - außer in Bayern. Nirgendwo kommt man auch als Oldie so schnell ins Gespräch mit Menschen jeglicher Herkunft und Coleur. Im Familien- und Jugendgästehaus Bregenz (das liegt, nur durch einen Parkplatz getrennt, komfortabel gegenüber der Seebühne) trafen wir z.B. einen australischen Gaukler, der sich erfolgreich mit seinen Tricks durch die Welt tingelte. Die Frühstückszeit war schon längst passee und wir saßen zusammen und fanden kein Ende mit unserer Quatscherei. Hochinteresssant!

In vielen JuHes kann man auch nach Voranmeldung ein Zimmer zur Zweiernutzung erhalten und muß dann nicht mehr auf die Stockbetten klettern; denn das fällt ist uns doch schon recht schwer.

Übrigens, der JuHe-Jahresbeitrag kann bei der Steuer als Spende abgesetzt werden.

Tschüß, Horst
__________________
Ohne Bienen kannst Du nicht leben,
sie lehren uns "Nur gemeinsam sind wir stark"

Geändert von Bienenvater (14.04.2014 um 11:22 Uhr).
  #12  
Alt 14.04.2014, 11:30
Benutzerbild von squarerigger

squarerigger

squarerigger ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 05.05.2006
Ort: Saarland
Alter: 46
Beiträge/Danke: 1.215/105
1488 Danksagungen in 485 Beiträgen
squarerigger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Bienenvater
Moin,
auf unseren Reisen quer durch Deutschland nutzen wir bevorzugt Jugendherbergen als Quartier - außer in Bayern. Nirgendwo kommt man auch als Oldie so schnell ins Gespräch mit Menschen jeglicher Herkunft und Coleur.

Ich kann das bestätigen, wenn auch nicht unbedingt für Deutschland (da ist meine letzte JuHe-Übernachtung schon 13 Jahre her - das war am 11. September 2001; ich kann mir das Datum so gut merken, weil ich irgendwann wie gebannt mit dem Leiter der Herberge zusammen vor dem Fernseher saß und wir nicht verstehen konnten, was da gerade abging).

Aber im Ausland (Irland, Schottland, Kanada, Schweden) habe ich oft in Jugendherbergen übernachtet und hab dort immer ganz schnell Anschluß gefunden. Teilweise nur, um an einem Tag zusammen was zu unternehmen, teilweise auch, um spontan ein paar Tage zusammen weiterzureisen.

Das war immer toll!

Alexander


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückgang der Gästezahlen an der Küste - neue Werbekonzepte geplant Bea Nordsee Tourismus 4 05.03.2013 18:40


Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 08:39 Uhr.


Kuestenforum: Das Forum für den Urlaub an der Nordsee (c)2001-2017 by 98fahrenheit
Seite wurde generiert in 0,11600 Sekunden mit 17 Queries

Search Engine Friendly URLs by vBSEO