Pellworm und Halligen
Zurück  

Nordsee - Amrum bis Sylt - Küstenforum

Kuestenforum Nordsee Portal Forum Shop Heutige Beiträge Kalender Registrieren Impressum Links Hilfe
Erlebnisberichte Pellworm und Halligen Erlebnisberichte zu Pellworm und den Halligen: Langeneß, Hooge, Gröde, Oland, Nordstrandischmoor, Hamburger Hallig, Süderoog, Südfall, Norderoog, Habel
Startseite > Pellworm und Halligen > Erlebnisberichte Pellworm und Halligen > Stille Tage auf Hooge
Werbung (Bitte registrieren um dieses Banner abzuschalten)
 
Thema teilen Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.07.2017, 17:20
Benutzerbild von Schimmelrieder

Schimmelrieder

Schimmelrieder ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: To Huus
Beiträge/Danke: 1.519/778
2688 Danksagungen in 729 Beiträgen
Schimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer Anblick
Schimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer Anblick
Standard Stille Tage auf Hooge

Stille Tage auf Hooge
Sonntag, 25. September 2016

Sittin’ on the dock of the bay,
Watching the tide roll away,
I’m just sittin’ on the dock of the bay
Wastin’ time. – Otis Redding

Es mag gegen elf Uhr sein; ich sitze auf meiner Lieblingsbank auf Hooge, vor mir ein breiter Wasserlauf. Rechts ein kleiner Steg und halblinks, wohl einige hundert Meter entfernt auf der anderen Seite des Priels, die Kirchwarft, vornweg das niedrige reetgedeckte Kirchlein und dahinter imposanter und höher das sie überragende Pastorat. Rechts von ihm ein solitärer Baum, dessen Höhe die Wohnstätte des Pastors noch zu übertreffen scheint. Ein Trupp Graugänse betrachtet die Szene von oben.


In blinzele in die Sonne. Sie scheint mir von halbrechts ins Gesicht und lässt das Wasser in einem breiten, ausgefransten Streifen, der sich diagonal zur anderen Seite des Priels hinüberzieht, flimmern, mittendrin und kaum auszumachen in dem gleißenden Licht zwei Enten. Noch weiter rechts gleiten im Schatten der jenseitigen Uferböschung zwei Schwäne über das Wasser. Schwäne sind sich ein Leben lang treu, vielleicht sind es dieselben, die ich gestern Abend fotografierte.


Drei Graugänse haben sich von dem Trupp über der Kirchwarft abgesondert und fliegen mit lautem Spektakel und weit vorgestrecktem Hals den Priel hoch.
Mir fast genau gegenüber, vielleicht eine halbe Meile Luftlinie entfernt, bildet die Hanswarft, von der ich kam, einen Buckel auf der ansonsten geraden Horizontlinie. Der Himmel ist wolkenlos, am Horizont und über der Warft etwas diesig-grau, und geht zur Unendlichkeit hin in ein tiefes Blau über. Der Wind, von mir als kräftig empfunden und von den Halligbewohnern wohl nur als sachte Brise akzeptiert, drückt die Binsen der Uferböschung tief zum Wasser hinunter und weht mir beim Schreiben die Blätter um den Bleistift.

Nach meiner Kameraruhr, denn eine andere habe ich nicht, sitze ich hier seit mehr als anderthalb Stunden. Die Passanten in dieser Zeit: Eine Dame in einem dunklen Hosenanzug, von links kommend, also aus Richtung der Kirchwarft. Eine Pastorin? Dann von rechts auf einem Fahrrad ein Mann mit weißgrauem Vollbart und einem Hund an der Leine. Es sieht so aus, als ob der Hund das Fahrrad zieht, vielleicht macht es der Rückenwind. Eine ganze Weile später erscheint eine Fußgängerin mit zwei Hunden, einem großen graugescheckten auf vier Beinen und einem etwas kleineren braungescheckten auf dreien. Beide scheinen ihren Ausflug zu genießen, der Dreibeinige nicht weniger lebhaft als der auf vier Pfoten. Eine halbe Stunde später lässt mich ein Tuckern nach rechts blicken. Ein grüner Trecker naht und passiert meine Bank, am Lenkrad ein Mann mit einer Schiffermütze, der eher nach einem Seebären als nach einem Bauern aussieht. Jetzt kommt der Weißgraubärtige auf seinem Fahrrad zurück und scheint seinen Hund im Gegenwind zu ziehen.

Die Geräusche: Der Wind, der Wind und der Wind. Das Rascheln und Rauschen der Binsen im Wind. Das Rascheln der Papierseiten meines Tagebuchs, wenn der Wind sie mir aus der Hand schlägt und um den Bleistift flattern lässt. Das Spektakel der Graugänse, wenn ein Trupp aus den Halligwiesen aufsteigt. Und wenn der Wind hin und wieder aussetzt um neu Atem zu schöpfen, dringt von der Hanswarft das Muhen von Kühen zu mir herüber.

Es ist schon halb zwei, hat mir der alte Mann erzählt, der am Stock langsam des Weges kam und sich zu mir auf die Bank gesetzt hat. Da muss ich mich sputen, um mien Deern von ihrem Malkurs auf der Hanswarft abzuholen. Wir wollen zusammen Essen gehen, ehe das Malen am Nachmittag fortgesetzt wird. Ich schwinge mich auf den Fahrradsattel, trete in die Pedale und summe Sittin’ on the dock of bay vor mich hin.

Hooge, September 2016
__________________
Wenn morgen die Welt untergeht, fahr ich heute noch nach Eiderstedt – dort passiert alles 50 Jahre später
Uns Huus in TönningNachrichten von der Grünen Insel
 6 Benutzer bedanken sich bei Schimmelrieder für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 11.07.2017, 08:09
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 54
Beiträge/Danke: 6.386/6373
9339 Danksagungen in 3060 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Schööööön!
Ich hab soooo schrecklich Hallig-Weh!

Gruß

Bea
Fotos Nordsee
1 Benutzer bedankt sich bei Bea für diesen Beitrag:


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Museumshafen Büsum luf Büsum 391 27.02.2017 07:06
Jahreswechsel 2014/2015 auf Hallig Langeneß Bea Erlebnisberichte Pellworm und Halligen 25 24.01.2015 18:15
Mit der Kutsche ins Watt - Einmal Südfall und zurück bobbl Erlebnisberichte Pellworm und Halligen 9 17.10.2009 14:40
Doppel-Premiere auf der Hallig Hooge catnip Allgemeines zu Pellworm und den Halligen 0 15.03.2008 09:09
Ausspannen auf Hallig Langeneß – Jahreswechsel inmitten der Nordsee Bea Erlebnisberichte Pellworm und Halligen 3 07.01.2007 18:42


Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 02:27 Uhr.


Kuestenforum: Das Forum für den Urlaub an der Nordsee (c)2001-2017 by 98fahrenheit
Seite wurde generiert in 0,09440 Sekunden mit 17 Queries

Search Engine Friendly URLs by vBSEO