Nordfriesland
Zurück  

Nordsee - Amrum bis Sylt - Küstenforum

Kuestenforum Nordsee Portal Forum Shop Heutige Beiträge Kalender Registrieren Impressum Links Hilfe
Nordfriesland Nordfriesland, das raue Land am Meer. Nordfriesland ist eine Landschaft im stetigem Kampf gegen das Meer. Landverlust durch Sturmfluten und Landgewinn durch Eindeichungen sind ein steter Wechsel. Zahlreiche Inseln und Halligen befinden sich mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer. Die Erzeugung regenerativer Energien prägt das Land.
Startseite > Nordfriesland > Zum 200. Geburtstag – Theodor Storm und Husum
Werbung (Bitte registrieren um dieses Banner abzuschalten)
 
Thema teilen Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.09.2017, 10:48
Benutzerbild von Schimmelrieder

Schimmelrieder

Schimmelrieder ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: To Huus
Beiträge/Danke: 1.603/825
2792 Danksagungen in 763 Beiträgen
Schimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer Anblick
Schimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer Anblick
Standard Zum 200. Geburtstag – Theodor Storm und Husum

Zum 200. Geburtstag – Theodor Storm und sein Husum


Moin tosamen — Nach vielen Infos und Tipps hier im Forum zu Veranstaltungen anlässlich des 200. Geburtstages von Theodor Storm kam ich auf die Idee, ein neues Thema zu eröffnen, in dem Fotos zusammengetragen werden, die die Verbindung von Theodor Storm zu seiner Geburtstadt zeigen.

Ich mache den Anfang mit Fotos, die ich in meinem eigenen Archiv gefunden habe. Und sollte ich die meisten schon einmal in anderen Zusammenhängen gepostet habe, stört das (hoffe ich) niemanden:


Damit sich der geneigte Leser ein Bild von dem Dichter machen kann, beginne ich oben links mit der Büste von Theodor Storm im Schlosspark. “Ik gah mal wedder na Tedsche Wind”, sagen dem Vernehmen nach alteingesessene Husumer, wenn sie einen Spaziergang zum Schlosspark machen, in dem seine Büste steht (Tedsche = Theodor, Wind = Storm). Das Foto rechts daneben zeigt das Haus in der Wasserreihe 31, das Storm von 1866 bis 1880 bewohnte und inzwischen das Storm-Museum ist. Zunächst war in diesem Haus auch die Landvogtei eingerichtet, der Storm als Landvogt vorstand, bis im Rahmen der preußischen Kommunalreform Verwaltung und Justiz ämtermäßig getrennt wurden und Storm bei verminderten Bezügen Amtsrichter wurde. Wonach er sich gezwungen sah, das Erdgeschoss aus finanziellen Gründen zu vermieten. Wenn man im Obergeschoss in seinem ‘Poetenstübchen steht’, in das mit seinen dunkelroten Wänden, dunklem Deckengebälk und dunklem Mobiliar nur wenig Licht durch das kleine Fenster fällt, versteht man, warum seine Geschichten oft etwas düster-melancholisch sind. Bevor er in die Wasserreihe zog,


bewohnte er nach seiner ‘Rückkehr aus der Verbannung’ mit seiner Frau Constanze das oben abgebildete Haus in der Süderstraße 12. Constanze starb hier 1865 nach der Geburt ihrer Tochter Gertrud. Ein Jahr später heiratete Storm die 38-jährige Dorothea Jensen, die er bereits kurz nach seiner ersten Hochzeit kennen gelernt hatte, und zog mit ihr in die Wasserreihe 31. Wenn er sich dann in den späten 1870er Jahren von dort auf den Weg zu Arbeit machte passierte er gleich um die Ecke


das oben links abgebildete Wohnhaus seiner Eltern in der Hohlen Gasse 3, in dem diese von 1820 bis 1880 lebten. Schräg gegenüber mit der Hausnummer 4 steht ein Patrizierhaus aus dem Jahr 1712, das ein Schauplatz seiner Novelle Die Söhne des Senators ist. Seit 1873 befand sich dann sein Arbeitsplatz im


Schloss vor Husum, das sowohl das Amtsgericht als auch das Landratsamt beherbergte. 1880 kündigte er schließlich seinen Job als Amtsgerichtsrat und zog als freiberuflicher Schriftsteller nach Hademarschen, wo sein jüngerer Bruder Johannes Storm einen Holzhandel betrieb und er sich in der Hauptstraße des Ortes eine Villa einrichtete.

Das war alles, was ich an Fotos zum Thema Theodor Storm und sein Husum in meinem Archiv finden konnte, und nun bin ich gespannt, was andere Forumsmitglieder zu dem Thema beitragen können. Von seiner Grabstätte habe ich zum Beispiel gar nichts.

Einen schönen Gruß
Jürgen
.
__________________
Wenn morgen die Welt untergeht, fahr ich heute noch nach Eiderstedt – dort passiert alles 50 Jahre später
Uns Huus in TönningNachrichten von der Grünen Insel
 2 Benutzer bedanken sich bei Schimmelrieder für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 26.09.2017, 11:40
Benutzerbild von Bea

Bea

Bea ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 12.08.2004
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 55
Beiträge/Danke: 6.571/6451
9458 Danksagungen in 3112 Beiträgen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Bea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes AnsehenBea genießt hohes Ansehen
Standard

Ganz herzlichen Dank, Jürgen, für diese wunderbare, ausführliche Bilderreihe und den Erläuterungen zu Storm und seinem Husum.

Da ist ja kaum noch was hinzufügen.

Ein Foto seiner Grabstätte wäre natürlich eine schöne Ergänzung. Ob ein Forumsmitglied wohl ein solches beisteuern kann?

Ich möchte nach den vielen schönen Fotos Storms Ode an Husum, das Gedicht "Die Stadt", ergänzen.

Am grauen Strand, am grauen Meer
Und seitab liegt die Stadt;
Der Nebel drückt die Dächer schwer,
Und durch die Stille braust das Meer
Eintönig um die Stadt.

Es rauscht kein Wald, es schlägt im Mai
Kein Vogel ohn' Unterlass;
Die Wandergans mit hartem Schrei
Nur fliegt in Herbstesnacht vorbei,
Am Strande weht das Gras.

Doch hängt mein ganzes Herz an dir,
Du graue Stadt am Meer;
Der Jugend Zauber für und für
Ruht lächelnd doch auf dir, auf dir,
Du graue Stadt am Meer


Ich habe kürzlich übrigens eine schöne Vertonung dieses Gedichtes gehört (erschienen auf der CD 'Meer Lieder' von Hafennacht eV).

Gruß

Bea
 2 Benutzer bedanken sich bei Bea für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 26.09.2017, 15:07
Benutzerbild von Schimmelrieder

Schimmelrieder

Schimmelrieder ist offline
Nordseefreak
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.05.2007
Ort: To Huus
Beiträge/Danke: 1.603/825
2792 Danksagungen in 763 Beiträgen
Schimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer Anblick
Schimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer AnblickSchimmelrieder ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Zitat:
Zitat von Bea
... Ich habe kürzlich übrigens eine schöne Vertonung dieses Gedichtes [Die Stadt] gehört (erschienen auf der CD 'Meer Lieder' von Hafennacht eV).
Hallo Bea —

meine persönliche Lieblingsvertonung von Die Stadt findet sich auf der 1988 produzierten LP/CD Es ist ein Flüstern vom Dragseth Duo, die über die Website der Gruppe auch heute noch erhältlich ist. Wie so viele norddeutsche und plattdeutschen Liedermacher verwenden sie für ihre Vertonungen gerne Melodien aus Irland, und so auch in diesem Fall.

Schöne Grüße
Jürgen
__________________
Wenn morgen die Welt untergeht, fahr ich heute noch nach Eiderstedt – dort passiert alles 50 Jahre später
Uns Huus in TönningNachrichten von der Grünen Insel
 2 Benutzer bedanken sich bei Schimmelrieder für diesen Beitrag:

« Husum | - »



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Storm und sein Hauke Haien Robbe Tipps zu Nordfriesland 25 25.09.2017 15:57
Stine – Die letzte Stadtbäuerin von Husum Schimmelrieder Nordfriesland regional 1 16.11.2016 13:01
„Welterbe – Natur vom Feinsten“: Fotoausstellung im Biohotel Miramar Dr. Katrin Schäfer Tipps zu St. Peter-Ording u. Eiderstedt 0 26.05.2011 17:25
Husum - touristische Infos squarerigger Nordfriesland regional 2 18.07.2007 09:51


Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 03:07 Uhr.


Kuestenforum: Das Forum für den Urlaub an der Nordsee (c)2001-2017 by 98fahrenheit
Seite wurde generiert in 0,09333 Sekunden mit 17 Queries

Search Engine Friendly URLs by vBSEO