Dithmaschen
Zurück  

Nordsee - Amrum bis Sylt - Küstenforum

Kuestenforum Nordsee Portal Forum Shop Heutige Beiträge Kalender Registrieren Impressum Links Hilfe
Dithmarschen regional Informationen zu Dithmarschen
Startseite > Dithmarschen > Dithmarschen regional > Schienen in Wesselburen
Werbung (Bitte registrieren um dieses Banner abzuschalten)
 
Thema teilen Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.12.2015, 11:07
Benutzerbild von Bernd

Bernd

Bernd ist offline
Nordseefreak
 
Registriert seit: 18.11.2011
Ort: Nähe Bodensee
Alter: 72
Beiträge/Danke: 1.602/902
1506 Danksagungen in 551 Beiträgen
Bernd genießt hohes Ansehen
Bernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes Ansehen
Standard Schienen in Wesselburen

Moin, moin,

im Rahmen meiner Recherchen über die Eisenbahn in Büsum, bin ich nun auch in Wesselburen angekommen. Dokumentiert wird alles auf meiner Webseite Bernds N-Welt/Wesselburen.
Die Seite ist erst im Aufbau und ich sammle noch Infos und Bilder. Gestern bekam ich die ersten Bilder vom Hebbel-Museum zugeschickt, das Kohlmuseum ist auch schon kontaktiert.

Ich möchte hier im KüFo keine großen Blder einstellen sondern nur kleine Vorschaubilder, weil ich das Einverständnis nur für Publikation auf meiner Webseite bekommen habe. Aber schaut dort mal.

Wesselburen war von 1878 bis 1883 Endstation der Bahnstrecke nach Büsum. Erst 1883 erreichte die Bahn Büsum.
Der Hauptgrund für den Bau der Bahn nach Wesselburen war die 1870 gegründete Zuckerfabrik, die nun ihren Zucker per Bahn in die Welt hinausschicken konnte.

Die Fabrik unterhielt rund um Wesselburen ein Schmalspurbahnnetz von immerhin etwa 30 km. Damit wurden die Rüben von eigenen Ländereien (etwa 1100 ha) rund um Wesselburen und von Vertrags-Bauern zur Zuckerfabrik transportiert. Das Bahnmaterial waren Transportloren und eine(?) Schmalspurlokomative. Es wurden nur Güter transportiert, keine Personen.
1908 mußte die Fabrik als Zucherfabrik schließen (und die Schmalspurbahn wurde stillgelegt) und wurde dann als Sauerkrautfabrik weitergeführt. Heute beherbergt sie das bekannte Kohlmuseum.

Sehr interessant und empfehlenswert ist dieser Artikel http://www.beirat-fuer-geschichte.de...13_Essay_5.pdf , geschrieben von Rüdiger Möller, dem Vorsitzenden des Förderverein des Hebbel-Museums..

Sehr interessant auch, das Bahngebäude der Regelspurbahn. Leider hatte die Stadt Wesselburen in den 1980er(?) Jahren nicht aufgepasst und regelrecht verpennt, die DB daran zu hindern das Gebäude abzureißen; es wäre ein Fall für den Denkmalschutz gewesen.

Ich selbst habe in 1960er Jahren auf den Ladegleisen sehr oft Kohl verladen und damit mein Taschengeld aufgebessert, heute ist der Güterverkehr vollständig rückgebaut an der ganzen Strecke Heide-Büsum.

Ich werde mich in diesem Thread wieder melden, wenn ich neue Infos erhalten habe.

Gruß
Bernd.
Angehängte Grafiken
       
__________________
.... der seine Jugendzeit bis 1964 in Büsum verbrachte und heute am Bodensee lebt. Meine Webseiten (Eisenbahn und Hafenchronik) über Büsum: Bernds N-Welt mit Büsum

Geändert von Bernd (05.12.2015 um 11:43 Uhr).
 3 Benutzer bedanken sich bei Bernd für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 27.01.2016, 08:16

dithmarschen71

dithmarschen71 ist offline
Nordseefan
 
Registriert seit: 04.06.2014
Ort: Wesselburen
Beiträge/Danke: 1/0
0 Danksagungen in 0 Beiträgen
dithmarschen71 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd
Leider hatte die Stadt Wesselburen in den 1980er(?) Jahren nicht aufgepasst und regelrecht verpennt

Moin Moin Bernd ,

schöne Grüsse aus Wesselburen.Laut meinen Wesselburen-Büchern wurde das zweistöckige Hauptgebäude im Dezember 1977 zur hälfte abgerissen. Der Abriss durch die Deutsche Bahn erfolgte ohne die Stadt Wesselburen oder deren Polizei vorher zu informieren , welches zu Empörungen in der Gemeinde führte. Die Dithmarscher Landeszeitung rügte dieses Vorhaben in der darauffolgenden Ausgabe.
  #3  
Alt 27.01.2016, 10:23
Benutzerbild von Bernd

Bernd

Bernd ist offline
Nordseefreak
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.11.2011
Ort: Nähe Bodensee
Alter: 72
Beiträge/Danke: 1.602/902
1506 Danksagungen in 551 Beiträgen
Bernd genießt hohes Ansehen
Bernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes AnsehenBernd genießt hohes Ansehen
Standard

Ja, das war damals eine Zeit (überall), in der die Gemeinden noch nicht sensibilisiert waren, alte Bahngebäude für die Gemeindeinfrastruktur zu erhalten und zu nutzen.
Hier bei mir rund um den Bodensee ist das sehr gut gelungen, keines der alten Bahngebäude wurde abgerissen und dient heute für gemeindliche oder private Nutzungen, vorbildlich.
Allerdings gelingt dies bekanntlich nur, wenn "potente" Gemeinden und/oder private Interessenten bereit stehen.
Bei mir im Ort ist es gelungen, dass die Gemeinde das alte Bahngebäude erwerben konnte und die Gegend drumrum zu einem neuen "Gemeindezentrum" mit Jugendhaus, Ärzte-/Seniorenzentrum und erweiterten Kindergarten/Grundschule langfristig ausbauen möchte....viele Aufgaben für bürgerliches Engagement warten da auf uns (und mich).

Gruß
Bernd.
__________________
.... der seine Jugendzeit bis 1964 in Büsum verbrachte und heute am Bodensee lebt. Meine Webseiten (Eisenbahn und Hafenchronik) über Büsum: Bernds N-Welt mit Büsum

Geändert von Bernd (27.01.2016 um 12:02 Uhr).


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Jiaogulan-Vortrag in Wesselburen Momme Mannüberbord Dithmarschen Tipps 11 28.09.2008 20:37
A Capella Chor in Wesselburen ek-wb Dithmarschen regional 0 12.09.2008 16:58
Musical Wesselburen vamael88 Dithmarschen Tipps 0 06.07.2008 11:46
Kohl-Museum in Wesselburen Sieglinde Dithmarschen regional 2 13.01.2008 18:10
Musical Elisabeth in Wesselburen Büsum-TV Büsum - Tipps 1 12.07.2007 00:33


Alle Zeitangaben in MEZ. Es ist jetzt 18:34 Uhr.


Kuestenforum: Das Forum für den Urlaub an der Nordsee (c)2001-2016 by 98fahrenheit
Seite wurde generiert in 0,10245 Sekunden mit 20 Queries

Search Engine Friendly URLs by vBSEO