Leuchttürme

Antworten
Benutzeravatar
frische Luft
Beiträge: 680
Registriert: Di 3. Okt 2023, 09:07

Leuchttürme

Beitrag von frische Luft »

Der Leuchtturm Schleimünde ...

2. lt_uebersicht.jpg
2. lt_uebersicht.jpg (56.79 KiB) 278 mal betrachtet
...er hält einen seltsamen Rekord !!
Kein Leuchtturm wurde so oft umgemalt wie er.
Zunächst war er gelb, ab 1890 dunkelgrau, dann wieder gelb, ab 1910 hellgrau.
Ab 1920 schachbrettartig rot/weiß gewürfelt mit rotem Gesims und grauer Laterne.
Dann schwarz/weiß gewürfelt, danach wurde er kunststoffverkleidet, weiß mit schwarzem Bund.


ltschlei.jpg
ltschlei.jpg (24.47 KiB) 278 mal betrachtet
Ab 2015 ? sieht er so aus:
Leuchtturm_Schleimuende.jpg
Leuchtturm_Schleimuende.jpg (74.82 KiB) 278 mal betrachtet
Die Daten:
Baumaterial: gelber Ziegel
Turmhöhe: 14,3 m
Lichtpunkthöhe: 14,84 m


Die Bilder stammen aus meiner im April 2009 hergestellten PowerPoint Präsentation.
Damals erhielt ich vom WSA Lübeck die Genehmigung, die Bilder aller Leuchttürme vom Zuständigkeitsbereich
(von Holnis bis Buk) darin zu zeigen.

**************************************************************************

Text-Quelle: https://www.wsa-ostsee.wsv.de/Webs/WSA/ ... _node.html

Leuchttürme sorgen in ihrem schiffbaren Revieren für eine leichte und sichere Fahrt. In der Regel sind die festen Feuer an sogenannte Schaltstellen angeschlossen, von wo aus sie automatisch gesteuert werden. Sie schalten sich abends und morgens alle zur gleichen Zeit ein- und aus und können auch nach Bedarf manuell geschaltet werden. Die Leuchttürme an der deutschen Küste werden von den Verkehrszentralen der WSV aus automatisch ferngesteuert und überwacht.

Die klassischen Leuchttürme sind die traditionellen und bekanntesten aller Schifffahrtszeichen.

Je nach Notwendigkeit dienen Leuchtfeuer der groben Orientierung (Orientierungsfeuer), markieren Kursänderungspunkte (Quermarkenfeuer) oder zeigen den richtigen Kurs (Leitfeuer) bzw. den genauen Verlauf und die Lage einer Fahrrinne (Richtfeuer mit Ober- und Unterfeuer).
Können mehrere unabhängige Feuer vom Schiff aus gleichzeitig gesehen werden, werden sie zur Unterscheidung mit deutlich voneinander abweichender Kennung betrieben. Im Gegensatz hierzu können aber auch die Kennungen mehrerer Feuer synchronisiert sein.
Werden zum Beispiel das Ober- und Unterfeuer aus Sicht des Schiffes in Deckung gebracht, befindet man sich auf der sog. Richtfeuerlinie und damit in der Mitte der Fahrrinne.
Benutzeravatar
frische Luft
Beiträge: 680
Registriert: Di 3. Okt 2023, 09:07

Re: Leuchttürme

Beitrag von frische Luft »

Dort, wo die Schlei zur Ostsee wird
Quelle: https://www.ostseefjordschlei.de/region ... hleimuende

Impressionen aus Schleimünde sind im o.g. Link zu sehen :)

Text-KOPIE:
Lotseninsel in Schlemünde

Die Lotseninsel Schleimünde markiert den Treffpunkt von Schlei und Ostsee.
Hier beginnt die Schlei als Meeresarm der Ostsee.
In Schleimünde gibt es einen kleinen Hafen für Sportboote, einen Wasserwanderplatz für Kanuten sowie den markanten, seit 2014 grün-weiß-gestreiften Leuchtturm, der seit 1871 den richtigen Weg in die Schlei zeigt.
Das 112 Hektar große Areal liegt nur fünf Meter über dem Meeresspiegel und beherbergt mit der "Giftbude" eine ganz besondere, kleine Gastwirtschaft.
Lotsen leben hier zwar schon länger nicht mehr, aber für Gäste mit einem schwimmenden Untersatz in die Insel ein kuscheliges Plätzchen für Sommernächte.
Brötchen kann man i.d.R. bestellen, sodass auch für das Frühstück am nächsten Tag gesorgt ist.
Eine geführte Wanderung durch das sonst gesperrte Vogelschutzgebiet, ein erfrischendes Bad in der Ostsee und ein kühles Getränk in der Giftbude lassen den Besuch auf dieser kleinen Insel zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis werden.


Dieses Mündungsgebiet bietet eine besondere Landschaft, die durch Wind und Wellen im Laufe der Jahrhunderte einem kontinuierlichen Wandel ausgesetzt war.
Daher ist das Gebiet Oehe-Schleimünde auch als Naturschutzgebiet eingestuft.

siehe auch hier: https://www.jordsand.de/schutzgebiete/s ... 3%BCndung/

Aktuell gibt es sogar noch einen weiteren Durchbruch der Schlei an dieser Stelle, welcher durch natürliche Erosion entstanden ist und für weiteren Salzwasseraustausch zwischen Schlei und Ostsee sorgt.

Wer einmal auf der Lotseninsel gewesen ist, weiß dieses Kleinod an der Schleimündung sehr zu schätzen.
Sollten Sie die Insel nur für ein paar Stunden besuchen möchten, so eignen sich dafür z. B. die Ausflugsdampfer der Schlei-Schiffahrten im Rahmen einer Tagestour.
Antworten